Willkommen

Aktuelles

Die Gesellschaft
Begegnungen

Jüdischer Kalender

Orte der Erinnerung

Partner

Suche und Archiv

Unser Leporello

Presse

Kontakt

Impressum und Datenschutz

Willkommen bei der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Begegnung in Oberschwaben e.V.

Aktuell

Nächste Veranstaltungen:

  • Sie finden hier unser Programm für das Jahr 2019.

Montag,
28.1.2019
19:00 Uhr: Lesung mit Eva Gruberová und Helmut Zeller

"Geboren im KZ"
-
Sieben Mütter, sieben Kinder und das Wunder von Kaufering I


im Evangelischen Matthäus-Gemeindehaus in Ravensburg.

Als am 29. April 1945 die Amerikaner das Lager Dachau befreien, stoßen sie zu ihrer größten Überraschung auf sieben jüdische Mütter mit Babys. Ein Wunder wird bestaunt inmitten der Zerstörung. Das Buch von Eva Gruberová und Helmut Zeller, welches sie bei uns hier vorstellen werden, erzählt die unglaubliche Geschichte von Eva und Miriam, zwei dieser sieben Frauen, die verschiedene KZs durch viele glückliche Zufälle überstehen konnten. Beide werden in den ersten Wochen ihrer Schwangerschaft nach Auschwitz-Birkenau deportiert. Ohne voneinander zu wissen, durchlaufen sie noch zwei weitere KZs, bis ihre Schwangerschaft Ende November 1944 von der SS entdeckt wird.

Eva Gruberová ist gebürtige Slowakin, arbeitet als freie Journalistin und Filmautorin; sie ist Referentin in der KZ Gedenkstätte Dachau. Zusammen mit Martina Gawaz hat sie 2010 für den ARD den Dokumentarfilm "Geboren im KZ" gedreht, der bei dem International New York Film- and TV Festival 2011 eine Silbermedaille gewann.

Helmut Zeller, geb. in München, leitet die Dachauer Redaktion der Süddeutschen Zeitung und berichtet über zeitgeschichtliche Themen auch für die überregionale Ausgabe der SZ. Zusammen mit Abba Naor schrieb er das Buch "Ich sang für die SS. Mein Weg von Ghetto zum israelischen Geheimdienst" (C. H. Beck, 2014).

Eintritt frei, über Spenden würden wir uns sehr freuen. Außderdem findet im Anschluss ein kleiner Umtrunk zum Jahresbeginn statt und wir laden Sie auf ein Glas Wein ein.

Nähere Infos zum Download und Routenplaner:

Donnerstag,
14.2.2019
16:30 Uhr:Vorträge und Podiumsdiskussion

Medien und Antisemitismus
-
mit Dr. Michael Blume und Sascha Lobo


im Medienhaus der Schwäbischen Zeitung, Karlstraße 16 in Ravensburg


„Der alte und der neue Antisemitismus gehen Verbindungen miteinander ein, die bestärken sich gegenseitig“, sagt Dr. Michael Blume, der Beauftragte gegen Antisemitismus des Landes Baden-Württemberg. Der alte Hass werde „befeuert durch die digitalen Medien“, die es ermöglichten, dass sich „heute jeder in seine Blase zurückziehen kann – die Reichsbürger, die Medienkritiker und auch die Antisemiten“.

Die Veranstaltung beginnt um 16:30 Uhr und nach dem Abendessen folgt ein zweiter Teil um 19:00 Uhr.
Details dazu gibt es hier:

Die Teilnahme sowie das Abendessen sind kostenlos. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich und kann telefonisch bei der Schwäbischen Zeitung unter 0751/2955 5775 erfolgen.

Routenplaner: